Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2013 angezeigt.

Neues Layout für Google Analytics (UA)

Die Administrative Verwaltung von Google Analytics wurde endlich seinem - lange angekündigten - Designrefresh unterzogen! Danke dafür! Als nächstes bitte die Places, die Webmaster Tools und vielleicht auch mal Adwords ... ich kanns schön langsam nicht mehr sehen :-) 

Apple Events - WWDC 2013 Keynote

Social Media Multi Quatsch

Nach wie vor gibt es Unternehmen die glauben: ohne eine Facebook-Fanpage ist man nicht lebensberechtigt. Nach wie vor gibt es Firmen die glauben, wenn man einen Twitter-Account hat, purzeln einem die Neukunden bei der Türe herein und nach wie vor glauben Firmen, dass mit Google+ oder XING das Unternehmen zu flutschen beginnt. Dem ist natürlich nicht so und wenn euch das euer Unternehmensberater einredet, dann schaut mal nach wieviele Fans, Follower und Kontakte der selber in den unterschiedlichen Netzwerken hat.

Natürlich gibt es Aussnahmen aber die Themen die diese Multiplikatoren beschreiben, haben sehr selten einen unternehmerischen Fokus. Meisten zielen diese darauf ab, die eigene Marke mit der Verteilung von bereits bestehenden Inhalten im eigenen Netzwerk zu forcieren. Es geht nicht darum neue Wissen zu erstellen, sondern bestehendes Wissen weiterzuverteilen. Was ist da der Mehrwert? Das Wissen über den Ort des Wissens? Content zu erstellen ist um so vieles schwieriger als Conte…

BIGDATA im Tourismusmarketing

Am 22.Mai 2013 durfte ich während des Golf in Austria-Symposiums im Congresszentrum in Schladming einen Vortrag zum Thema „Zielgruppen Marketing – Golfurlaub“ halten. Wenige Tage vor diesem Vortrag stand im deutschen Wochenmagazin Spiegel ein sehr ausführlicher Artikel rund um das Thema BIG DATA. Für mich war dieser Artikel ein Anlass bei meiner Keynote die beiden Themen miteinander zu verknüpfen. Im Zuge der Vorbereitung wurde mir dann bewusst, welch ungenutztes Potenzial wir hier im Tourismus haben und mit welche verhältnismäßig geringem Aufwand man hier aktiv werden könnte. Bevor ich aber auf diese Möglichkeiten eingehe, sollte ich vorab das Thema BIG DATA ein wenig näher skizzieren: Als Big Data verstehen wir – wie der Name schon sagt – besonders große Datenmengen. Diese Daten liegen in Datenbanken, als Dateien auf Festplatten oder immer öfter in der Cloud. Das Problem ist, dass wir diese Daten zwar haben, aber ob der Menge oder der schlechten Struktur, nicht mehr sauber verarbei…