Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2012 angezeigt.

Der sich den Wolf "claimt"!

Der Weltraum - unendliche Weiten! Das Internet - unendliche Seiten! Die Anonymität hat Ihren Preis ... vor allem den Preis den Unternehmer zahlen, um sich das eigene Internet nachträglich zu sichern. Aber bevor es zu kryptisch wird, der Reihe nach:
Am Anfang war die Domain, diese konnte man sich gegen eine geringe Jahresgebühr reservieren und dann mit einer Webseite bzw. Mail-Adressen bestücken. Dieser Vorgang ist auf für nicht-internet-technisch-affine Personen relativ verständlich. Und trotz aller Schweinereien die hier passiert sind, möchte ich dieses Thema an dieser Stelle nicht behandeln. Den die Besitzverhältnisse scheinen in ca. 95% aller Fälle geklärt.
Geldverdienen lässt sich mit Domains heute zwar schon noch ein wenig, aber zum Glück haben Unternehmer hier gelernt, dass es nicht sinnvoll ist, 100 verschiedenen Domains zu verwalten und zu bezahlen. Der "Goldrausch" hat jetzt auf einer anderen Ebene begonnen und zwar bei der Einverleibung ("claiming") von f…

ADWORDS Tip zum Thema Budgetsteuerung

Gerade in den ersten 3 Wochen muss mit einem Ausschöpfen des definierten Tagesbudgets gerechnet werden. Ab der 5.ten Woche sollte die Kampagne dann allerdings so gut optimiert sein, dass man das Tagesbudget um mindestens 50% reduzieren könnte bzw. bei Beibehaltung ein sehr positiver Anstieg der Besucherzahlen passiert. Primär kommt das daher, dass der Qualitätsfaktor seinen Level behält und der CPC insgesamt günstiger wird. Durch regelmäßige Analysen in den ersten 3 Wochen, kann die Kampagne genau optimiert werden und spart dadurch dann Kosten ein. Später dann wird die Kampagne von Google selbst auch hohem Niveau gehalten, bzw. kann durch Hinzufügen von neuen Anzeigen, Keywords noch nachjustiert werden.