Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2012 angezeigt.

Ein sensationelles Crowdsourcing Kunst Projekt

Eine geniale Idee : http://www.exquisiteforest.com/

Also machen wir uns an die Arbeit!

Googles GeoEye1 scheint jetzt mit der Arbeit fertig zu sein und was "der" von "da oben" nicht hinbekommt, holen wir "hier unten" jetzt auf www.google.com/mapmakereinfach nach!

Online Shopping presented by Google

Eine der großen Herausforderungen denen sich Google stellt, ist das Thema Online Shopping und daran angeschlossen die Vermarktung und Bezahlung. Kern dieses ganzen Systems sind die Produkte Google Merchant Center (Online Shop), Google Wallet bzw. Google Checkout (Bezahlung) und natürlich Google Adwords für die Vermarktung. In Österreich steckt dieses System noch in den Kinderschuhen bzw. ist es noch nicht freigegeben - aber Vorbereitung ist die Mutter der zeitnahen Umsetzung (oder so ähnlich :-). 

Über einen Google Merchant Account kann man Produkteinträge manuell einpflegen oder automatisch per Daten-Feed mit einem bestehenden Shop synchronisieren. Dabei ist es notwendig, sich an ein paar grundsätzliche Shop-Regeln (wie nationale Steuern, Versandkosten usw.) zu halten. Für die gängigen eShop-Systeme á la xt:Commerce, Gambio oder Magento sollte das kein Problem darstellen. Lesenswert dazu ein Post im hubspot-Blog zur Google Shop-Optimierung.

Einen Online Shop in den organischen Sucherge…

Google Site Search

Vor einiger zeit habe ich mir auf meine eigene Webseite die kostenlose Google Search eingebaut. Damit ist es möglich, sämtliche Inhalte meiner Seite für User durchsuchen zu lassen, ohne dass ich mir eine Volltext-Lösung zukaufen muss. Das Ergebnis ist grundsätzlich befriedigend auch weil neben der Webseite auch noch dieser Blog automatisch mit durchsucht wird.

Nachteilig ist erstens, dass dieses Suchergebnis von Google Adwords-Anzeigen angeführt wird, die ich anders als bei ADSENSE so gar nicht beeinflussen kann und da schalten sich gleich meine Mitbewerber dazwischen. Zweitens erhalte ich keine Infos darüber, wonach meine User aus der Seite suchen, bzw. ob überhaupt wer nach irgendwas sucht!

Die Lösung dazu ist kostenpflichtig und heißt Google Site Search und hat neben der werbefreien Fulltext-Komponente inkl. XML-Feed der Suchergebnisse noch die Möglichkeit das Suchergebnis zu - nennen wir es einmal - zu modifizieren. Sprich kann man das Layout der Suche ein wenig an die CD der Webs…

Konsumentenschutz für Online Booking

Zum 1. August tritt in Deutschland ein neuer Konsumentenschutz in Kraft, der auch Auswirkungen auf die Hotellerie und diverse touristisch Portale hat, sofern sie die Möglichkeit zur „Online Buchung“ anbieten. Unter anderem soll eine sogenannte „Button-Lösung“ Kunden vor versteckten Kosten im Internet schützen. Unternehmer sind damit verpflichtet, Verbrauchern die notwendigen Informationen u.a. zum Preis klar und verständlich zur Verfügung zu stellen. Ein rechtsgültiger Vertrag kommt nur noch dann zustande, wenn diese Informationen erteilt und der Gast sie ausdrücklich durch Klick auf den „BUTTON“ anerkannt hat. Wichtig ist hier vor allem die korrekte Formulierung, denn es reicht nicht einfach nur ein simpler Bestätigungsbutton. Der Button muss eine Formulierung wie „kostenpflichtig Bestellen“ oder „zahlungspflichtiges Bestellen“ verwenden. Buttons nur mit einer Bezeichnung wie „Bestellen“ oder „Bestellung abgeben“ wird nicht mehr als zulässig angesehen. Zudem müssen grundlegende Info…

Verknüpfung von Google ADWORDS und ANALYTICS

Eigentlich dachte ich, dass es nicht wirklich notwendig ist einen technischen Beitrag darüber zu schreiben, wie man ein Google Produkt mit einem anderen Verknüpft, aber irgendwie scheint in den Google Support Seiten hier eine gewisse Unlogik vorzuherrschen und so habe ich mich selbst ein wenig schlau gemacht.
Ich setze voraus, dass jemand der das jetzt liest sowohl über ein ADWORDS als auch ANALYTICS Konto (beide mit Admin-Rechten) verfügt.Die Erste Verbindung zwischen ADWORDS und ANALYTICS findet in ADWORDS über den Menüpunkt "Tools & Analysen >> Google Analytics" statt. Hier wird man gefragt, mit welchen Konto man sich verknüpfen möchte. Grundvoraussetzung ist wie bereits erwähnt Admin-Level in ANALYTICS.Als nächstes sollte man in ANALYTICS die Datenquelle hinzufügen. Dazu schließt man man am besten das ADWORDS-Browser-Fenster und begibt sich direkt in Google ANALYTICS. In der Übersichtsseite mit Namen "KONTOSTARTSEITE". Hier gibt es dann rechts im Fenst…

Wunschtraum oder Wirklichkeit: Immer mehr Hotels gehen weg von Online Portalen?

Für den ÖHV war es am 6.7.2012 eine Presseaussendungwert; zugleich bediente man sich auch dem Wort „Knalleffekt“, um die Sensation zu unterstreichen. Inhalt der Aussendung: Die „Kinderhotels“-Gruppe – mit 53 Betrieben nach wie vor Österreichs größte touristische Angebotsgruppe – hat angekündigt, in Zukunft ausschließlich über „eigene Kanäle“ buchbar zu sein und sich von den „teuren“ Plattformen abzuwenden. Von welchen „teuren“ Kanälen hier gesprochen wird, ist aus der Presse-Aussendung nicht ersichtlich, aber dafür wird gerne auf erfolgreiche Vorbilder aus der Schweiz (MySwitzerland.com) und Südtirol (Booking Südtirol) hingewiesen. ÖHV-Generalsekretär Thomas Reisenzahn legt noch ein Schäuflein nach und sagt: „Was Online-Buchungsplattformen leisten, steht in keiner Relation zum Preis. Doch anstatt unsere Warnungen ernst zu nehmen, werden die Preise erhöht. Das rächt sich“. Wenn das was in der Aussendung steht auch wirklich stimmt – und davon muss ich an dieser Stelle ausgehen – dann b…

ADWORDS Update Juli 2012

Die Adwords-Junkies unter euch haben es schon mitbekommen und alle anderen lesen es hier; jedenfalls gab es in den letzten Wochen einige sehr interessante Neuerungen im Adwords-Konto, die ich hier kurz zusammenfassen möchte:
Das Design wurde nach vielen vielen Jahren endlich einmal ein wenig generalsaniert. Bedeutet: größere Schriften und sanftere Farben. Googlianer - wie ich - werden halt doch immer älter. Und mit dem Alter kommen die schlechten Augen und da sind dann größere Schriften schon eine Wohltat :-)
Auffällig ist dieses neue Symbol (). Dabei handelt es sich um einen Hinweis, dass in dieser Kampagne ein Auktionsdatenbericht zur Verfügung steht. Mit einem Auktionsdaten-Bericht kann man die eigene Leistung mit der Leistung von anderen Werbetreibenden vergleichen, die an denselben Auktionen teilgenommen haben. Das bedeutet aber nicht, dass die anderen Werbetreibenden dieselben Keywords, Keyword-Optionen oder Ausrichtungseinstellungen verwenden. Die Messwerte der anderen Werbetreib…

4 verschiedenen Wandlungstypen (Conversiontypes) in Google Analytics

Einen guten Link inkl. Video hätte ich noch hier gefunden: http://www.google.com/ads/innovations/search.html

Click Fraud und Verwässerung

Bevor ich auf das heutige Thema des Klickbetrugs (engl. Click-Fraud) eingehe, muss ich einen kurzen historischen bzw. technischen Abriss über TCP/IP machen und ich hoffe Ihr habt genug Sitzfleisch meinen heutigen BLOG-Beitrag zu lesen:

In den 60er Jahren, entwickelten Universitäten und militärische Institutionen das ARPANET - den Vorläufer des heutigen Internets. Weil man davon ausging, dass immer mehr Rechner im Netz auftauchen würden, wollte man die damals existierende zentralisierte Netzwerkarchitektur durch ein dezentrales System ersetzen. Ein weiterer Vorteil eines dezentralen Systems mit unabhängigen Querverbindungen war auch die Angst vor Anschlägen, die wenn die zentralen Knoten betroffen wären, das gesamte System lahm gelegt hätten. Eine verteilte Rechner-Struktur benötigte aber eine neue andere Art der Kommunikation zwischen den einzelnen Rechnern.


Diese Aufgabe übernimmt das Protokoll TCP/IP (Transmission Control Protocol und Internet Protocol) und hat mehrere entscheidende …

Google I/O Konferenz - Keynote Day One

Google Moderator

Nachdem ich in letzter Zeit fast alle meine Projekte mit gDrive und gDocs abwickle habe ich einen neuen Projekt-Begleitungs-Freund aus dem Hause Google gefunden: der Google MODERATOR!

Der gModerator ist eigentlich nix anderes als eine Onlineverwaltung von Ideen, Vorschlägen oder Fragen zu einem bestimmten Thema, Ereignis oder Teil einer Besprechung. Eingestellt wird das ganze als sogenannte "Serie" mit Beschreibung und möglichem zusätzlichen YouTube-Video. Anschließend entscheidet man über die Veröffentlichung im Public Internet oder an einen eingeschränkten Benutzerkreis. Alles weitere sind dann schon eher feinmechanische Moderatoreneinstellungen wie Freigabe-Workflow, Verwaltung von Duplikaten usw.


Witzige Sache - vor allem Weil man sich den Moderator sogar mittels iFrame in die eigene Webseite integrieren kann. Die ehemals vorhandene API-Schnittstelle wurde übrigens wieder eingestellt.