Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2009 angezeigt.

Weihnachtsgeschenk

Gestern war eigentlich die letzte Chance Weihnachtsgeschenke für die Familia und Freunde zu organisieren. Aber 1. kam es anders und 2. als ich dachte. So wurde ich kurzfristig zu einem touristischen Kleinstbetrieb gerufen, der ein "Outlook-Problemchen" hätte. Waltl, guter Lotsch - fährt natürlich hin und das Outlook-Problemchen stellt sich als kleine Katastrophe raus. Da wurden Domänen reserviert, Mail und Web in der Gegend rumgeleitet oder vereinfacht gesagt, die Web- und Werbeagentur hat die Unwissenheit des Konsumenten beinhart ausgenutzt.
Jetzt kann man dort wieder Mailen und auch die Internetseite ist wieder verfügbar. Die Korrektur der Domains läuft im Hintergrund und der Landgasthof Pernsteiner sollte bald wieder zu 100% online sein. Gekostet hat dem Franz meine Hilfe nichts. Ich sehe diese Aktion als mein heuriges Weihnachtsgeschenk an die vielen kleinen Pensionen und Gasthöfe in Österreich, die zwar erkennen, dass das Internet eine große Chance bedeutet, aber sowohl …

Lesen bildet!

Arbeitsbedingt flimmert tagtäglich eine Unmenge an Text über meinen Computerschirm. Dadurch bedingt, oute ich mich hier und heute offiziell als jemand, der es aufgegeben hat, außerhalb der Urlaubszeit, Bücher zu lesen. Aber sie fehlen mir, die spannenden Krimis, die Sci-Fi Romane, die Geschichten aus dem Mittelalter usw. Aber ich habe vor einigen Jahren die Lösung gefunden. Hörbücher! Endlich kann ich die vielen (sinnlosen) Stunden, die ich im Auto auf dem Weg zu meinen Geschäftsterminen verbringe, dafür nutzen die Bücher die ich nicht mehr lese zu hören. Und ich kann es jedem den es ähnlich geht wie mir, es auszuprobieren ... es macht süchtig!
LINKS: www.audible.de www.libri.dewww.amazon.atwww.claudio.dewww.soforthoeren.dewww.toni.de

Warten auf den Schnee ...

Ein Indianerstamm befragt seinen Medizinmann wie denn der kommenden Winter wird. Der Medizinmann wirft einen Haufen kleiner Steine auf den Boden, brummt ein paar kultische Beschwörungsformeln und sagt: „Das wird ein sehr kalter Winter, sammelt viel Holz zum Heizen.“In den kommenden Tagen kommen viele weitere Indianer von andren Stämmen zu ihm, um den kommenden Winter zu erfragen; auch ihnen sagt er: Sammelt viel Holz – es wird ein harter Winter!Um sicher zu gehen, möchte der Medizinmann seine Aussage von höherer Stelle absichern und so ruft er bei der Wetterwarte an, wie denn der kommende Winter werden wird. Antwort: Das wird ein ganz harter Winter! Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten.

NAN WA KAWI (Der Mann, der viel weiß)

Hier bin ich wieder gesund und munter zurück aus Lateinamerika und stürtze mich nach fast 4wöchigem Entzug auf Zeitungen und Magazine aller Art. Im Zuge dieser Recherche bin ich über einen Artikel in den samstäglichen OÖN gestolpert, in dem über David Takayoshi Suzuki einen kanadischen Zoologen und Umweltaktivisten berichtet wird, der in Stockholm den Right Livelihood Award - eine Art Alternativer Nobelpreis - erhalten hat. Der 73jährige tritt seit vielen Jahren vehement für Themen rund um Nachhaltigkeit, Klimaerwärmung oder erneuerbare Energien ein.

Suzuki (vom Indianerstamm der Kwagiulth mit dem Titel NAN WA KAWI geehrt) fragt uns alle, ob dieses ständige ökonomische Wachstum überhaupt einen Zweck hat? Wofür ist die Wirtschaft eigentlich da und snd wir mit all den Sachen die wir in den letzten Jahren entwickelt haben überhaupt glücklich?

Ich habe in den vergangenen 4 Wochen mit Patagonien ein Land erleben dürfen, in dem der Mensch eine untergeordnete Rolle spielt. Es bietet seinen Bew…

Ich bin dann mal weg ...

Nachdem ich meine letzten 7 freien Tage am Stück heuer im März im Krankenhaus Zell am See absolviert habe, bitte ich um Verständnis, dass ich mir jetzt eine einmonatige Auszeit gönne!Es erwarten mich nach 15 Stunden Flug Tangotänzer, Wale, riesige Weizenfelder, Pinguine, Maradonnas Erben, Steaks, Rotwein, riesige Rinderherden und nicht zu vergessen der soeben beginnende Frühling auf der südlichen Hemisphäre.
Argentinien - ¡ya voy!
Abflug: 9.11.2009 - 19:05 Rückkehr: 6.12.2009

Lust auf einen besonderen Urlaub?

Der Salzburger Urlaubsplaner bietet auf seiner Internetseite folgendes spezielle Angebot:








1st eVening

Nicky Lasser (rechts) hat als neuer JW-Bezirksobmann Gerhard Jaros (links), Gernot Breitfuß und mich anlässlich des ersten "eVening" auf die Bühne der WKS in Zell am See geholt.
Wie ich finde waren alle 3 Vortragsthemen sehr attraktiv und wir konnten den ca.40 Teilnehmern einen spannenden Ausblick auf IT-Themen der Zukunft.
Das positive Feedback der Anwesenden motiviert uns weitere Abende in dieser Form zu organisieren und Kollegen aus dem benachbarten Pongau, der Steiermark und dem Flachgau haben uns bereits kontaktiert, ob wir unseren eVening nicht auch dort abhalten könnten.

Woran merkt man, dass man alt wird?

1. Am Kopf wachsen weit weniger Haare als in Nase und Ohren.2. Musik aus der eigenen Jugend wird als "Oldie" bezeichnet. 3. Alle aktuellen Spitzensportler sind um einiges jünger als man selbst. 4. Man feiert sein 20jähriges Maturatreffen!




Der beste Skifahrer aller Zeiten!

Heute hat "the one and only" Hermann Maier endgültig seinen Skischuh an den Nagel gehängt!
Ich sage: "Danke für viele viele spannende Momente, coole Siege, geile Stürze, lässige Werbespots und ein paar schräge Meldungen!"
Er wird mir und vor allem dem ORF sehr fehlen und ich schließe diesen BLOG-Eintrag mit den legänderen Worten von Ernst Dürlinger:
"Da Rest san ois fade Zipf!"

Schienenersatzverkehr

Ich habe gerade folgenden Satz in meinem Newsticker gelesen: Die ÖBB will den Güterverkehr auf Straße verlegen!
Diese Aussage lässt sich für mich ganz einfach damit erklären, dass die ÖBB sich mit Zügen, Wagons, Bahnhöfen und dem ganzen Zeugs einfach nicht so gut auskennt, und mann daher die Sache mit den Gütern besser den lärmarmen und umweltschonenden LKWs überlässt. Gut das ich in einem Land leben darf, in dem es so kreative Köpf gibt!

Wissen is für immer ...

Das WIFI und die WKO haben mich zur Zeit ganz fest im Griff und so pendle ich zwischen Salzburg, Zell am See und Innsbruck hin und her. Und obwohl ich seit über 20 Jahren intensiv als Trainer arbeite, habe ich am vergangenen Donnerstag und Freitag meinen Rekord gebrochen und von 8:00 bis 12:00, von 13:00 bis 17:00 und daran anschließend nochmal von 18:00 bis 22:00 Uhr unterrichtet! Insgesamt 12 Stunden - da weiß man dann am Abend, was man getan hat ...

Golf in Austria - Golf Trophy 09

Der Verein Golf in Austria hat am 30.9. im Jagdhotel Fuschl (der Ort scheints mir angetan zu haben!) seine alljährliche Hauptversammlung abgehalten. Gestern im Anschluss dann ein perfekt organisiertes Golfturnier im GC Altentann. Meine Wenigkeit hat bei diesem Turnier eine weniger gute Performance abgeliefert und als beinahe einzig positive Erinnerung bleibt, dass ich mehr Bälle gefunden als verloren habe!In der Befürchtung, in diesem Sport niemals etwas gewinnen zu können, müssen radikale Änderungen eintreten - und meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten:Variante 1: Ich beginne endlich regelmäßig zu spielen, um mich damit konstant zu verbessern oder
Variante 2: Anstelle von "Nearest to the Pin" und "Longest Drive" werden ein paar neue Sonderwertungen eingeführt!Meine Vorschläge wären:Shortest driveDeepest in the waterCenterst in the forestLongest search for a ballFarthest from the fairwayWenn das nur gestern schon so gewesen wäre, dann hätte ich eine gan…

Wahlzeit

Vorarlberg hat gewählt ... und bis auf die Tatsache, dass die ehemalige Volkspartei SPÖ nur mehr viertstärkste Kraft im Landtagswahl ist, bleibt im Ländle alle beim alten. Dennoch sind Wahlergebnisse wie das aus der Gemeinde Schröcken im Bregenzer Wald so einzigartig wie fast nirgends anderswo in Österreich.
















Wie kann so ein Ergebnis passieren? Ist der Kugelschreiber mit einer derart kurzen Schnur an die Wahlkabine befestigt, sodass man maximal das Kreuzerl im Kreis der ÖVP machen kann?

Dosenlos ...

13 Monate lang konnte ich als externen Mitarbeiter ein wenig das weltweite Netzwerk der RedBull GmbH in Fuschl miterleben und teilweise auch mitgestalten. Ich habe in dieser Zeit nicht nur eine moderne Firma kennengelernt und einige spannende Projekte geleitet, sondern sehr interessante Menschen (wieder)getroffen: Ilja, Pongi, Walker, Pel (aka. "Prince Charming"), Schlusi, Torten, Annett, Frantoschek, Alois, Katja, Kathrin, Eva, Stoxi, Herbert, Paolo, Mario, Gerhard, Harald, Hannes, Wischmop, Duginger, Kirk, Albert, Andreas, das ganze FKS Team und natürlich der Lungi :-)
So wünsche ich an dieser Stelle Euch allen eine schöne Zeit ohne mich! Man trifft sich im Leben ja bekanntlich 2mal ... was mich sehr freuen würden - Außnahme an einem 1.April, denn da befürchte ich ein klein wenig die Revanche(n)!
ciao "Pingi"
P.S.: An meinem letzten Arbeitstag (16.9.) ist zum ersten mal in meiner gesamten RB-Zeit mein Notes Client abgestürzt. Ich werte das als Zeichen; genau so, dass…

CastleCamp Kaprun

Nachdem ich im Vorjahr krankheitsbedingt abwesend sein musste, heute nun meine Prämiere als Teilnehmer bei einem BarCamp (oder Unkonferenz oder Open Space) ... wie mans auch nenne mag, ist es ein geniales Konzept, dass die Teilnehmer kostenlos deren eigene Konferenz organisieren und veranstalten. Leider sind jene Menschen, die primär von der (Un)Konferenz betroffen wären (sprich die Hotelliers und deren Mitarbeiter) nicht anwesend. Dadurch entsteht eine Community von Internet- und Marketingexperten, die sich dem Gedankenaustausch stellen; abseits der Hotels!

Ein Niederlage für die Geschichtsbücher

Gestern wars also endlich soweit! Der USK Piesendorf durfte sich in der 1. Salzburger Fussball-Landesliga mit dem ehemaligen österreichischen Meister, UEFA-Cupfinalisten und Champions League Teilnehmer SV Austria Salzburg messen und seit der Neugründung der Austria im Jahre 2005 war das gestrige Spiel in Piesendorf das bisher weiteste Auswärtsmatch! Wenn mir einer vor 15 Jahren erzählt hätte, dass meine Piesendorfer einmal gegen die Austria in der selben Liga spielen würden, dann hätte ich mehr als nur laut aufgelacht! Aber das ist das Schöne am Fussball - alles ist möglich! Drum war man in Piesendorf auch trotz der klaren 1:5 Niederlage nicht wirklich enttäuscht; noch dazu wenn das mit der Austria so weitergeht, dann spielen sie nächstes Jahr schon gegen die Juniors von RedBull Salzburg in der Regionalliga West und da bin ich mal gespannt, wie viele Leute ins Stadion nach Wals kommen und in welchem Fansektor die Violetten stehen werden!






Tolle Stimmung - Tolle Fans !!!

Für Indianer und Squaws auf Ski!

Mit heutigem Tag ist mein neuestes Projekt ONLINE gegangen > INDIATHLON!
Österreichs erster und einziger Bogen-Biathlon am 23. JÄNNER 2010 im Nordisches Zentrum Schöneben Ulrichsberg Mühlviertel OÖ.
Anmeldemöglichkeit ab 1.10.2009 über die Internetseite www.indiathlon.com. Gesucht werden gemischte Teams die sich in einer Kombination aus Langlauf und Bogenschiessen versuchen möchten.
INDIATLON ist das erste Projekt der Sports Community Austria - Sektion OÖ und sollte wie der EARL of PEARL in Zell am See viele Teilnehmer anlocken können.

Global Waltl

Ich habe mir vor ein paar Jahren erlaubt, den Begriff des WORLD WIDE WALTL zu kreieren. Der einzige meiner Familie, der wirklich global agiert, ist mein Onkel und Taufpate Josef Waltl. Wenige Wochen vor seiner Pensionieren, gibt er als Chef aller weltweiten Shell-Tankstellen ein Interview im Format. Schon irgendwie cool, wenn man so erfolgreiche und berühmte Persönlichkeiten in der Familie hat!

Maria, ihm schmeckts nicht!

Nachdem mit HANGOVER seit langem wieder einmal ein extrem witziger Film in den heimischen Kinos gespielt wurde, erblickt jetzt auch noch eines meiner Lieblingsbücher die Kinoleinwand: "Maria, ihm schmeckts nicht" (noch dazu mit eine sehr gelungenen Internetseite) ist eine überaus gelungene und vor allem lustige Hommage an die vielen italienischen Aussiedler der 50er und 60er Jahre in Deutschland! Lesenswert und hoffentlich auch sehenswert!
Herzliche Grüße aus Campobello wünscht Ihr Antonio Marcipane

Mekka Selamse

Im heutigen Profil (gut das es Abos gibt, da ist man dann einen Tag früher dran :-) steht unter anderem ein ausgesprochen lesenswerter Artikel über die vielen arabischen Gäste in Zell am See und Kaprun!
Wenn man das liest bekommt man sogar sowas wie Stolz, wenn man hört, wie beliebt die eigene Heimat im fernen Ausland ist!

Der 1.EARL ist Geschichte!

Vor 1,5 Jahren habe ich meine besten Freunde mit der Idee konfrontiert, dass ich einen neuen Sportevent in Zell am See organisieren möchte. Mit viel Elan, Kreativität, Duchhaltevermögen und Professionalität haben wir es - zusammen mit vielen freiwilligen Helfer und großzügigen Partnern - geschafft, gestern den EARL of PEARL in Zell am See höchst erfolgreich über die Bühne zu bringen. Danke an alle die uns geholfen haben, Gratulation den Siegern und liebe Grüße an alle Schwimmer! Wir sehen uns am 25.7.2010 ...

MICROGAST - Web Relaunch

www.microgast.at ist seit heute in neuem Gewand online!
Das alte Netobject-Fusion-Design hat nach 1,5 Jahren ausgedient!
Danke an Marion und Ihr Team!

Der letzte Guglhupf ...

Seit Oktober 1978 läuft auf Ö1 die Sendung Guglhupf - jene Sendung die "den Sonntag erst zu einem Sonntag macht"!Heute am 28. Juni 2009 wird der "Guglhupf" zum 1130. und zugleich allerletzten Mal in seine radiophone Form gegossen. Eine halbe Stunde kabarettistischer Rückblick auf das politische und gesellschaftliche Treiben der Woche und für mich auch ein klein bischen Erinnerung an meine Kindheit, nämlich dann wenn ich daran denke wie meine Eltern fast jeden Sonntag den Guglhupf im Radio verfolgt haben! Heute bin ich selbst einer derer die den Guglhupf noch regelmäßig hören und möchte mich als kleines Dankeschön hier mit den berühmten Liedzeilen verabschieden ...Was den Sonntag erst zu einem Sonntag macht ist ein Guglhupf - ein GuglhupfSo ein rundes Gsicht was immer freundlich lacht - ein Guglhupf - ein Guglhupf.So ein Kunstwerk aus Teig und Rosinen - jedem Österreicher gföits.Nur er braucht um Geschmack zu gewinnen - noch ein kleines bissal Soiz!Er kommt grad vom…

Lotus Foundations

Jetzt hab ich grad was ganz Lustiges in der Software-Zeitschrift "ADVISOR Insight" gelesen :-)Steht da auf Seite 13 der Ausgabe 3-2009 zum Thema IBM Lotus Foundations (einem erneuten Versuch der IBM den KMU Markt zu erreichen):
>> IBM Lotus Notes und IBM Lotus Domino: Speziell für den Mittelstandsbereich - ohne komplexe Installation, Einrichtung und Konfiguration - kein hoher Einarbeitungsaufwand notwendig.
Wenn ich viel glaube aber den Artikelschreiber würd ich gerne persönlich kennen lernen!

Sonnwendfeuer in den Alpen

Warum werden in Österreich jedes Jahr am 21.Juni Feuer entfacht? Viele Menschen denken fälschlicher weise, dass man den längsten Tag bzw. die kürzeste Nacht des Jahres feiert!
Aber dies ist ein Irrglaube! In Wirklichkeit zünden wir diese Freudenfeuer für ganz etwas anderes - den Jahrestag des Wunders von Córdoba (ARG) aus dem Jahre 1978! Alles Gute :-)

Eine "schweinische" Woche!

Viele Menschen müssen stundenlange Reisen mit Flugzeug oder Auto auf sich nehmen, um Erholung zu finden. Mir selbigst reicht im Urlaub ein Mountainbike und damit bin ich diesmal durch die Südweststeiermark ("Ein Zustand") geradelt. Während im restlichen Österreich scheinbar Wind und Regen vorgeherrscht haben, durfte ich mich bei 25° und mehr auf die diversen Hügel und Berge quälen! Oben angelangt befindet sich dort dann meistens ein Buschenschank - sehr vorteilhaft!
Und so melde ich mich voller Tatendrang zurück und berichte von Kernöl, Sailwintn, Schweinen, Mischungen, einem leicht ledierten Sitzfleisch und sportlichen Grüßen an M, F, J, P & K

So ist Fussball!

Nachdem ich um 18:48 Uhr am Live-Ticker des Salzburger Fussball-Portals mitbekommen habe, dass B´hofen im Auswärtsspiel 1:2 voran liegt und Piesendorf zur gleichen zeit nur ein Unentschieden gegen Neumarkt erreicht, war für mich klar - Piesendorf muss leider absteigen. Mein dazu passender Eintrag hat so ausgesehen:
Es hat nicht sollen sein!Leider ist heute am letzten Spieltag der 1.Salzburger Landesliga das eingetreten, was viele befürchtet haben. Mein Heimatverein USK Piesendorf hat am letzten Spieltag den Meister aus Neumarkt nicht bezwingen können und ist somit leider abgestiegen.Schade! Denn gerade das mögliche Heimspiel gegen die neu formierte "Austria Salzburg" - 15 Jahre nach dem UEFA-Cup-Finale - wäre eine kleine Piesendorfer Sensation gewesen. Aber so ist Fussball! Leider!
Jetzt - wenige Minuten später - hat der Live-Ticker gemeldet, dass Straßwalchen im Spiel gegen B´hofen das 2:2 geschossen hat. Ich möchte nicht wissen was jetzt bei den 600 Zusehern in Piesendorf los…

200 Jahre - Die Freiheit des Adlers!

Heuer feiert das Land Tirol mit dem Freiheitskämpfer Andreas Hofer seinen Landeshelden. Wenn man sich nur ein wenig in seriösen Geschichtsbüchern oder auch im Internet schlau macht, erkennt man bald, dass der "Sandwirt" aus dem südtiroler Passeiertal im Jahre 1809 vor allem aus erzkonservativen religiösen Gründen gegen die "aufgeklärten" bayrischen Brüder gekämpft hat.
Wie dem auch sei - Hofer ist seit 200 Jahren ein tiroler Volksheld und seine Erschiessung durch Napoleos Truppen am 20.1.1810 im italienischen Mantua wird in der Tiroler Landeshymne besungen! Am selben Tag wurde übrigens auch Peter Mayr (einer der Kampfgefährten Hofers) in Bozen erschossen. Hochinteressant der Hinweis auf Wikipedia, dass ein Landesgesetz Text und Melodie des Andreas-Hofer-Liedes zu einem ein untrennbaren Ganzen verbindet. Es ist verboten, den Text nach einer anderen Melodie und zu seiner Melodie einen anderen Text zu singen. Dieses Verbot gilt auch für Texte und Melodien, die dem And…

Wahlslogan

Nachdem mich in den letzten Wochen die verschiedensten feigheitlichen Wahlslogans ("Pummerin statt Muezzin", "Abendland in Christenhand" oder "Daham statt Islam") auf meiner Fahrt durch Österreich im wahrsten Sinne des Wortes verfolgen, habe ich mich heute dazu entschlossen endlich auch eigene Wahlslogans zu kreieren:Christstollen statt Schaumrollen
Frühstücksei statt Haferbrei
Rosenquarz als Zahnersatz
Wüstensand fürs Burgenland
Röstkaffee statt Kräutertee
Jeder der kreative Ideen hat, darf gerne posten!

3 Monate später

Vor ziemlich genau 3 Monaten habe ich mir auf der Schmittenhöhe beim Skifahren mein Kreuzband gerissen. Gestern konnte ich das erste mal seit diesem Tag wieder richtigen Sport machen und bin mit meinen Rollerblades von Bruck nach Piesendorf gelaufen.
Auch wenn meine Kondition logischer weise noch nicht dort ist, wo ich sie gerne hätte, hats wieder richtig Spass gemacht mich zu bewegen - und siehe da, die Ideen haben auch schon wieder gesprudelt ... so mag ichs!

555 - 7777

Da haben sich heute auf meinem XING-Profil wohl zufällig 2 "Schnaps-Zahlen" getroffen!

555 bestätigte Kontakte und 7.777 Besucher ... schöne neue "Social-Network-Welt"



Zackelschafe - Berghäusl 28

Insgesamt 10 schwarze Zackelschafe sind seit heute die neueste tierische Errungenschaft im Berghäusl 28! Liebe Grüße an Simon, Theresa & Despo!

Moderation - COMpentos 2009

Die Münchner IT-Experten der Firma PENTOS AG haben mich vor einigen Tagen als Moderator für eine interresante Konferenz rund um das Thema "Migration & Koexistenz verschiedener Messaging Welten" engagiert.





Man hat verschiedene Referenten ua. von Microsoft, IBM und Google zusammengetrommelt, um den Teilnehmern der Veranstaltung einen objektiven Überblick zu ermöglichen. Gerade in Hinblick darauf, dass Unternehmen oft nur eine Produktfamilie im Detail kennen und sich aber auch einmal mit der anderen Welt auseinandersetzen wollen oder müssen, ist der Denkansatz die verschiednene Lösungsansätze paralell zu präsentieren genial. 
Meine Idee den zweiten Tag der COMpentos - Veranstaltung nicht als klassische eindimensionale Kommunikation mit Referenten auf einer Bühne, sondern als World-Café zu gestalten, wurde akzeptiert. WorldCafés leben von ihrer besonderen Atmosphäre, weil jeder Besucher angehalten ist mitzuwirken und die KollegINNen an den Tischen, profitieren gegenseitig vom …

Golf in Austria 2.0

Heute ist Tag X für die nagelneuen Internetseite von Golf in Austria, die von mir erdacht, konzipiert und von meinem Partner conecto in die technische Realität umgesetzt wurde. Danke - an dieser Stelle - für eine hervorragende Zusammenarbeit an Nicky, Gernot, Alex, Bernd, Thomas uvm.


Ich wünsche Nicole Ruisz und Ihrem GiA-Team viel Erfolg und Freude mit dem neuen Urlaubsportal und ich freue mich schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit.

REDBULL Weekend (!!!)

Kaum arbeite ich 9 Monate für die RedBull und schon gewinnt man Formel 1 - Rennen und Fussballmeisterschaften ... Kleiner Scherz (!!!) aber im Ernst: Meine Gratulation von hier aus an Sebastian Vettl, Mark Webber & die Truppe von Co Adrianse!

XINGau

Seit einigen Wochen gibt es eine neue XING-Gruppe - speziell für meinen Heimatbezirk den "Pinzgau". Gegründet wurde die Gruppe von Jörg Mann - einem Deutschen ... und da liegt die Befürchtung nahe, dass erst ein Deutscher kommen musste, um XING im Pinzgau voranzutreiben.
Jedenfalls bin ich als Co-Moderator mit von der Partie und konnte am Gründonnerstag beim ersten "realen" XING-Treffen (mit 33 Teilnehmern) in Saalfelden mitwirken. Bin schon gespannt wie sich diese Gruppe entwickelt. Stand heute liegen wir bereits bei 279 Mitgliedern - Tendenz steigend!

Der Glanz des Mohren ist verloren ...

Ich kann wieder gehen!

Nachdem ich jetzt 3 Tage mein Krankenhaus-Bett wegen der Kreuzband-OP nicht verlassen konnte, war das Erlebnis wieder auf den eigenen Beinen zu stehen und zu gehen eine Senstation.  Waltl is on the road again und ich bin (laut Auskunft einer anwesenden Krankenschwester) der erste Patient der im KH 2 Meetings abgehalten hat. Man gönnt sich ja sonst nix!

DD-Day

Pro Jahr gibt es meistens einen einzigen Tag (normalerweise im Winter) an dem das nationale Fan-Herz höher schlagen kann als an den anderen Tagen. Dieser Tag war heute! Doppel-Doppel-Weltmeister!
Aber nicht etwa im Skisport! Nein! Dominik Landertinger und Christoph Sumann gewinnen Gold und Silber bei der Biathlon WM im koreanischen Pyeongchang und im tschechischen Liberec siegt nach 18 erfolglosen (Einzel-)Weltmeisterschaften Wolfgang Loitzl vor Gregor Schlierenzauer auf der Normalschanze.
Bella gerant alii, tu felix Austria molior in nivis! (= Andere mögen Kriege führen, du, glückliches Österreich, bewege Dich im Schnee).

Methoden gegen SPAM

Das jähe Ende eines Skiwinters!

So siehts das jähe Ende meines Skiwinters aus!

Schon beim 4ten Schwung - kurz vor 9:00 - hat mein Kreuzband seinen Geist aufgegeben und das benachbarte Seitenband mitgenommen.

Jeder der mich kennt, weiß, dass - wenn einmal losgelassen - man mich nur schwer bremsen kann. Jetzt bin ich jedenfalls ziemlich "immobil" - aber wer weiß wofür es gut ist!

Schön das mich http://www.skiline.cc/ wenigstens als "wahren Genieser" tituliert. Wenn die wüßten :-( Nachschrift: Liebe Grüße an meine beiden innerfamiliären aktuell Co-Verletzten Theresa und Xander!

Top-Manager

Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Dabei sollen sie lernen, auch in ungewohnten Situationen Lösungen zu erarbeiten. Am zweiten Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe gestellt, die Höhe einer Fahnenstange zu messen.
Sie beschaffen sich also eine Leiter und ein Maßband. Die Leiter ist aber dummerweise zu kurz. Also beschafft man sich einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht!
Sie stellen einen Sessel auf den Tisch, das ganze wird instabil und fällt immer wieder um.

Alle reden wild durcheinander und jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems. Eine Frau kommt vorbei, sieht sich das Treiben an. Dann zieht sie wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde, nimmt das Maßband, misst die Stange vom einem Ende zum anderen, schreibt das Ergebnis auf einen Zettel und gibt ihn wortlos an einen der Männer. Dann geht sie weiter.

Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer der Top-Manager: „Das war wieder typisc…

Herdentiere

Chaotische Zustände im "Weissen Haus"!

"Chaos" herrschte laut Medienberichten am ersten Arbeitstag des neuen US-Präsidenten Obama im Weißen Haus. Während Vorgänger Bush und sein Team offenbar ohne viel Technik ausgekommen waren, musste sich der Mitarbeiterstab des "Internet-Präsidenten" mit veralteter Hard- und Softwareware herumschlagen. Die steinzeitlich anmutenden technischen Gegebenheiten umschreibt der Sprecher Obamas, Bill Burton, sarkastisch: "Es ist, als müsste man von der Xbox auf den Atari umsteigen."
Vielleicht wurde Obama´s Vorgänger ja per eMail vor den Anschlägen am 11.September gewarnt und der hat das eMail einfach nicht bekommen oder zumindest nicht gelesen?

United States of Obama

Das schönste an der heutigen Angelobung war als Georg Doppel.JU in den Hubschrauber gestiegen und nach Texas abgeflogen ist! Manchmal ists gar nicht so schlecht, wenn Politikerkarrieren automatisch enden.

Entropa

Wie genial ist das denn? Der tschechische Künstler Cerny ist ohnehin für seine Provokationen berühmt (Stichwort Atom-U-Boot in der Moldau, onanieren auf dem Dach des Prager Nationaltheaters oder der Hang-Man). Jetzt ist Cerny mit "Entropa" in Europa angekommen und siehe da, die Europäer scheinen irgendwie Humor-mässig noch nicht auf einer Wellenlänge zu sein. Die Installation zeigt alle Länder der EU wie folgt: Italien als geteiltes Fußballfeld (Nord vs. Süd - Rom als Anstoßpunkt) wo mehrere Fussballer je einen Fussball penetrieren.
Deutschland mit Autobahn in HackenkreuzformRumänien als Dracula-Erlebnispark
Dänemark wird mit Legosteinen dargestellt und dem Konterfei der berühmten Mohammedkarikatur Österreich als Wiese mit 4 Atomkraftwerken
Die Niederlande sind überflutet und nur mehr ein paar Minarette sind zu sehenBulgarien ist eine Ansammlung von StehtoilettenIn Polen hissen 4 katholische Prister die RegenbogenfahneFrankreich ist ein einziger Streik-BannerSchweden ist verpackt…

Mitarbeiter gesucht!

Witzig wenn man in der Zeitung die eigene Stellenbeschreibung liest :-)

Lieblingsspruch 2008

Etwas verspätet - aber doch - habe ich gestern abend meinen Lieblingsspruch des Jahres 2008 gelesen! Josef Hickersberger antwortet auf einer Pressekonferenz auf die Frage, warum das ÖFB-Team bereits nach 15 Minuten das Fussballtraining abgebrochen hätte: "Wir haben heute nur unsere Stärken trainiert, damit waren wir nach einer Viertelstunde fertig!"