Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2008 angezeigt.

Der EARL ist ONLINE!

Die Mitglieder des Vereins Sports-Community-Austria haben im Jahr 2008 die Idee zum Earl of Pearl - Schwimmwettkampf entwickelt. Jetzt und mit der Unterstützung durch das Land Salzburg und den Tourismusverband Zell am See -Kaprun ist die Seite im Netz freigeschalten und Teilnehmer können sich über die Seite zur Veranstaltung im Juli 2009 anmelden. Die Kronen für die Sieger warten bereits !!!

Weihnachtsruhe

Ein beruflich sehr ereignisreiches und anstrengendes Jahr habe ich jetzt hinter mich gebracht! Die kommenden Feiertage sind eine wichtige Regeneration für Körper und Geist.
Skifahren, Schneeschaufeln, Jagatee-Trinken, Bokkareitn, Stille-Nacht-Singen, Langlaufen, Keks-Essen, HdR-Schaun und Geschenke auspacken! Weihnachten ist schon eine ziemlich coole Jahreszeit! Und so wünsche ich allen die mich kennen auf diese Weise schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!

ABISONTIC die erste

Am vergangenen Wochenende hat das erste ABISONTIC Wochenende in Piesendorf stattgefunden! Ich bedanke mich bei den Trainerinnen, den Gastgebern und natürlich bei allen Teilnehmern. Ich persönlich hoffe dieses Wochenende findet eine baldige Wiederholung und wir können noch viele Menschen für unsere Idee gewinnen!

Hotel Reve - Abano Terme

Heute ist mein erstes "internationales" Web-Projekt an den Start gegangen. Das italienische Hotel Reve - ca. 50 km von Venedig entfernt - erfreut sich nunmehr eines neuen Designs und eines neuen Stils! Ich wünsche Nicole Maier und dem gesamten Reve-Team viele neue und vor allem noch mehr zufriedene Gäste!

Glenna Salsbury wird 70!

On 7th September i did write a blog entry about the GSA Convention held in Salzburg. I also did mention some highly qualified speakers from all over the world. Knowingly I didn´t mention Glenna Salsbury at that time, because i promised her to write the entry today and in english. Glenna presented an amazing gig on stage! Seldom I met people like Glenna ... lot of humor, lot of power, lot of fidelity, and lot of cordiality! Today is her 70th birthday and I want to send my congratulations over the ocean!

1.Golfturnier

... so jetzt bin ich 37 Jahre alt und damit reif für mein erstes vorgabewirksames Golfturnier. Die Hardfacts: 40 Netto-Punkte - 2.Platz in der Gruppe D - 7 Brutto-Punkte und damit ein um 4 Punkte verbessertes Hcp. Das ganze bei strömenden Regen, einem kaputten Handschuh und einer unsachgemäßen Ausrüstung!
Liebe Grüße an des Team vom Barbarahof in Kaprun und meine beiden Flight-Partner Hans Bründl und Erich Berner!

German Speaker Association @ Salzburg

Großes Kompliment an eine hervorragende Veranstaltung die ich vorgestern und gestern in Salzburg miterleben konnte! Top Organisation, schöne Location, kreative neue Präsentations-Methoden und ein paar sensationelle Redner! Ich muss an dieser Stelle ohne Neid ein paar der ganz Großen der Speaker-Branche verlinken und kann jedem von Euch nue raten - bei Möglichkeit - sich einem dieser Vorträge anzuhören; die da wären: Robin Sieger (UK), Lou Heckler (USA), Friedbert Gay (D), Michael Kerr (CAN), Dale Irvin (USA) und last but not least Prof.Samy Molcho (ISR). So viel Positives und Motivierendes und das noch dazu an meinem Geburtstag war es wert, nicht an die 30° Celsius ausserhalb des Hotels zu denken! Die Sonne stand hoch am Himmel und spendete viel Licht und nur wenig Schatten ... und dieser Schatten erschien in Form eines Auftritts von Herrn Wolfgang Ronzal (keine Verlinkung!) gegen den ich an dieser Stelle einen schweren Plagiatsvorwurf erhebe. Denn er schreckte in seinem "Worksho…

Barbarahof - Kaprun hat einen neuen Content

Das Hotel Barbarahof (http://www.hotel-barbarahof.at/) in Kaprun ist (mit seinen von der WKO ehrlich erworbenen 4 Sternen SUPERIOR Status) eines der Vorzeigehotels des Pinzgaus. Gemeinsam mit Barbara, Sigi und Dominik habe ich den Content der Internetseite überarbeitet und modernisiert. Neue Gäste und auch ein paar Suchmaschienen werden sich jetzt noch etwas leichter tun :-)

Die Mühlen der Kammer ...

Mit über einjähriger Verspätung wars gestern soweit, dass mir für meine erfolgreiche Konzessionsprüfung im Beisein vom OÖ-Landeshauptmann Dr.Pühringer (links von mir), WKOÖ Spartengeschäftsführer für Tourismus Dr.Frömmel (ganz links), WKOÖ Präsident Dr.Trauner (2ter von rechts), und die Spartenobmänner KommR Loidl (rechts von mir) bzw. KommR Oberndorfer (ganz rechts) meinen Unternehmerbrief überreicht wurde! Die dazugehörigen Prüfungen waren übrigens im Mai 2007 und ich habe damals schriftlich wie mündlich mit Auszeichnung bestanden :-)

Die "heilige Johanna von Cordoba" hat uns nicht geholfen!

Zumindest einen Vorteil hat die gestrige Niederlage; so muss ich jetzt "nicht" nach Santiago di Compostella pilgern!

Der Tag "X"

30 Jahre, 360 Monate, 1564 Wochen, 10.952 Tage, 262.848 Stunden, 165.770.880 Minuten oder 946.252.800 Sekunden nach "Cordoba" ist es wieder einmal Zeit, dass wir Davids heute den Goliath besiegen :-)

Es ist angerichtet!

I C H - B I N - D A B E I ! ! !

OWN-HOTEL

OWN-HOTEL ist offiziell eröffnet! Freue mich auf viele aktive Anmeldungen und Direktoren!

RECi im Vormarsch

So - seit vorgestern ist es offiziell! Meine Partner und ich starten den Verkauf der RECi24. Alle innovativen Hotelliers, Direktoren und vor allem Rezeptionistinnen und Rezeptionisten die mit einem kleinen aber feinen Produkt arbeiten wollen, welches einen neuen Kommunikationskanal zu deren Gästen ermöglicht, sind herzlich eingeladen hier (www.reci24.com) nachzulesen oder mich direkt zu kontaktieren!

P.S.: ... und wenn mich noch einer "das graue Orakel" nennt, kanns passieren, dass ich nach der EURO österreichischer Teamchef werde!

Neulich auf der Autobahn!

Wer findet den Fehler?

Aufholjagd

Es gibt so viel zu erzählen:
1. der Karllerhof ist das erste offizielle RECi24 - Hotel,
2. ich bin offiziell von der Wirtschaftskammer zum Unternehmensberater gekürt worden,
3. mit Earl-of-Pearl wurde ein Name für den Sommer-Schwimm-Event gefunden,
4. die Sports Community Austria wurde gegründet,
5. bin ab Herbst mehrmals fix als Trainer im Salzburger WIFI eingeplant,
6. unser Hotelkonzept geht in die Schlussgerade und
7. ich bin Referent bei der diesjährigen Münchener Softsphere
Es ist gut wenn Dinge passieren!

Geschafft

Hiermit darf ich mit (etwas Stolz) verkünden, dass ich heute meinen MBA Lehrgang mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen habe.

MMORPG

Ich habe gestern abend im Radio folgenden Ausspruch gehört:
"Kinder sollen hinausgehen zum Spielen, ihre Muskeln stählen, den Gleichgewichtssinn trainieren, soziale Kompetenzen erlernen, die Sonne auf der Haut spüren und mit roten Wangerl bzw. Lungen voller Frischluft am Abend nach Hause kommen."Leider sagt Ihnen keiner wohin sie gehen sollen und so flüchten Sie sich in die Welt der MMORPGs (Massive Multiplayer Online Role Playing Game)!In meiner MBA - Masterthesis bin ich auf dieses Thema und die Möglichkeiten für die Tourismuswirtschaft auch auf ein paar Seiten eingegangen und hab mir die Frage gestellt, ob man das eine nicht mit dem anderen kombinieren könnte!

Dose leer!

Nach langer Zeit bin ich gestern wieder mal ins Stadion gegangen! Man möchte ja den "Meister" siegen sehen! Aber was da gestern passiert ist, hat mich zuerst sprachlos gemacht und dann (so ab dem 0:4) eigentlich nur mehr zum Lachen gebracht!
Ok - ich wußte das die Sache schwierig wird, denn der Dürlinger Ernstl war mit im Sation und der ist ja bekanntlich ein absoluter "Pechbringer"! Und auch der Schera und der Andi sind nicht unbedingt Garanten für einen Sieg; aber der Satu hat schon recht, wenn er sagt, dass wir in dieser Kombination ab gestern absolutes "Stadionverbot" haben!
Ich hab im Fussball schon wirklich viel gesehen, aber 0:7 - tut mir leid, da fehlen sogar mir die Worte - und das ist sehr selten!

Couchsurfing

Im Tourismus macht man sich permanent darüber Gedanken, wie man ein Maximum an VBTs zusammenbekommt. Je mehr Betten man hat, umso schwieriger ist die Sache natürlich! Wenn man nur ein Bett hat - oder noch besser eine Couch, dann wird die Sache mit der VollBelegung natürlich schon etwas leichter. Für alle die einmal Hotellier spielen möchten - natürlich kostenlos - gibts ein ganz reales WEB 2.0 bei http://www.couchsurfing.com/! Da rufe ich allen Couchsurfern zu - Willkommen in Österreich!

RECi

Mein RECi - Projekt nimmt inzwischen ganz konkrete Formen an. Die Internetseite (http://www.reci24.com/) ist inzwischen online, die ersten Screenshots sehen sensationell aus und die RECi selbst ist ein ausgesprochen hübscher Avatar geworden! Jetzt freu ich mich auf die ersten Hoteltermine und die Pilotphase! Vielleicht gelingt es uns wirklich, den "Rezeptionen" eine Arbeitserleichterung und einen neuen Kommunikationskanal zu schaffen!

Kopfsuche

Ist Euch eigentlich schon einmal aufgefallen, dass man kreative Köpfe immer dann findet, wenn man sie gar nicht sucht? Und wenn man sie dann doch getroffen hat, ist man man umso mehr überrascht, dass ausgerechnet die es sind. Noch dazu sind es meistens die, von denen andere gar nix wissen! Das ist - mein ich - das spannende am Leben!
LG2 rainer, oliver, peter, erich, manu, alex, tom, gabi, magy, erik, ralph & dipak

Abgabetermin

Jetzt ist es endlich soweit! Morgen werde ich ganz offiziell zum Abschluß meines MBA Lehrgangs meine Masterthesis mit dem Thema "Professionelle Nutzung von Web 2.0 im Tourismusmarketing" einreichen. Damit hat das viele Lesen, das viele Schreiben, das Zitieren, das Fussnoten und Überarbeiten ein Ende. Ich glaube persönlich, dass mir da eine recht interessante und lesenswerte Arbeit gelungen ist! Danke an dieser Stelle an all jene die mir bei der Entstehung geholfen haben!

Wir sind ...

Nach den unglaublichen Errungenschaften der letzten Tage hier ein kleiner "Wir sind ..."-Auszug:
1. Wir sind Oscar!
2. Wir sind Skiflieger!
3. Wir sind EURO08!
4. Wir sind Tschad!
5. Wir sind Untersuchungsausschuss!

Mein neues LOGO ist fertig!

Danke Magy und smartexport!

Der ****S - Schmäh

Ein Artikel von Claudius Rajchl in der Reiserubrik der Tageszeitung Kurier vom 17.2.2008 zum Thema "****S" hat diesmal meine Aufmerksamkeit erregt ... Bei Interesse kann ich Euch den Artikel gerne zusenden!

Crowdsourcing im Tourismus beginnt jetzt!

Crowdsourcing ist nach seinem Erfinder Jeff Howe die logische Weiterentwicklung des „Outsourcing“. Hier werden Aufgaben eines Unternehmens nicht an „Dritte“ sondern gleich an alle Internetuser weltweit ausgelagert. Man verlässt sich auf die Intelligenz und die Arbeitskraft einer Masse von gering bezahlten oder am Erfolg beteiligter Freizeitarbeitern („Amateuren“) im Internet. Hier wird das Mitmach-Internet Web 2.0 zur Perfektion getrieben, denn das Wissen der Masse soll das Wissen einzelner Experten ersetzen!
Gerade im Tourismus gibt es dazu ungeahnte Möglichkeiten! BrainR versucht sich jetzt mit einem Online-Brainstorming zu diesem Thema ... die Zeit scheint reif!

Zoom Zoom

Mein Polo ist seit heute Geschichte ... er hat mir brave Dienste erwiesen und mit mir zusammen viele gemeinsame Kilometer verbracht! Kein Unfall (ausser das Streifen eines Rehs um Mitternacht) und keine leidigen Werkstattbesuche, wie bei meinem Audi A4 Carbrio davor. Ich hoffe mein neuer Mazda wird mir ebenso treue Dienste erweisen, denn es warten viele Kilometer durch Österreich!

Wien ist anders

Bin heute in Wien, weil ich mich mit NR Bucher bzgl. meiner Masterthesis treffe. Vorab setz ich mich in mein "altes" Kaffeehaus - Cafe Museum - direkt gegenüber der TU am Karlsplatz, wo ich in meiner Studentenzeit früher so oft gesessen bin. Ein echtes Wiener Frühstück mit Melange, Kipferl und Ei ... hat schon was!
Beim Eingang sitzt ein alter Mann - weisses Haar, Gehstock! Neben sich der gesamte Stapel aller im Kaffeehaus (mit Lesehilfe) aufliegenden Zeitungen. Ich frage Ihn, ob ich mir die Salzburger Nachrichten nehmen dürfe und er lacht laut und sagt: "Natürlich, ich muss sie ihm aber zurückbringen!" Ich lache ebenfalls über den Scherz, nehme die Zeitung und gehe 3 Tische weiter zu meinem Tisch. Keine 5 Minuten später kommt er "hatschert" auf mich zu, nimmt mir (vertutztem Waltl) die Zeitung aus den Händen und sagt: "Warum habens mir die Zeitung nicht zurückgegeben?" - dreht sich um und geht. Ich schmunzle, schüttle den Kopf und denk mir meine…

Ö vs. D

Jetzt hab ich das ganze einmal einen Tag sitzen lassen müssen, bevor ich es hier kommentiere. Ich habe meinen Augen nicht getraut, was da vorgestern Abend mindestens eine Halbzeit lang abgelaufen ist. So eine Nationalmannschaft hb ich ja schon ewig nicht mehr gesehen! und auch nach dem Seitenwechsel ... eigentlich verrückt! 9 Chancen kein Tor und bei den Deutschen 2,5 Chancen 3 Tore! Manchmal ist Fussball ungerecht - aber genau das macht ihn so fazinierend! Hicke-Hacke-Hicke-Hacke

P.S.: ich habe die Niederlagen gegen Kanada oder die Unentschiden gegen Malta, Paraguay und Japan noch nicht vergessen ...

Vortrag in Linz

Am 4.2. habe ich erstmals in Oberösterreich meinen Vortrag "Work the Web - Ist Ihr Tourismusbetrieb reif für den nächsten Schritt?" abgehalten. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern für deren Kommen und hoffe, dass mein kurzer Überblick über die aktuellen Entwicklungen zum Denken angeregt hat! Danke auch an Christian und Werner von www.fairreisen-austria.at für die Organisation!

Träume 08

MBA

Habe heute die letzten beiden Prüfungsergebnisse meines MBA Fernstudiums erhalten! Einem baldigen Abschluss steht nix mehr im Wege ... bis auf die Masterthesis vielleicht :-)

Lei & Logo

microgast und Stephan Waltl R going 2 blogger.com - und gleich am ersten tag habe ich wichtiges zu berichten:
1. bin schwer übernachtig, weil ich gestern abend - dank Erich Bürger - dem Villacher Fasching beiwohnen konnte! bitte am 5.2. (zugleich der "us - super - tuesday") alle orf1 schauen. ich sitze seite ganz vorne - direkt an der bühne & von dieser aus gesehen ganz rechts! ein absolutes erlebnis, vor allem wenn man mit Frau Moik tanzt oder mit Herrn Calmund small talkt!
2. nicht ganz so spannend wie der Villacher Fasching ist die Tatsache, dass mein Firmen-Logo wächst und gedeiht! Vielen dank an dieser stelle an Magy Bernhard und smartexport für viel Kreativität und Geduld!